AKTUELLE MASSNAHMEN
IN BEZUG AUF DAS CORONA-VIRUS

Liebe Patientinnen und Patienten,

Ihre Termine an unseren Standorten finden wie vereinbart statt. Wir haben in den Wartezimmern genügend Freiraum, so dass der Mindestabstand eingehalten werden kann. Wenn Sie weitere Fragen haben, bitte unter der 07132/9616-0 melden.

Das Mammographie-Screening findet ab dem 18.05.2020 wieder regulär statt.

Aufgrund der derzeitigen Situation in Bezug auf das Corona-Virus (Covid-19), verzichten wir auf das anschließende Patientengespräch mit unseren Fachärzten bis auf weiteres, um das Ansteckungsrisiko für unsere Ärzte zu verringern.

Wir bitten Sie die Praxisräume möglichst alleine zu betreten. Ihre Begleitpersonen bitten wir außerhalb der Praxis zu warten damit wir im Wartezimmer ausreichend Abstand zwischen den Patienten wahren können.

Sollten Sie Fieber oder andere Symptome aufweisen bitte wir Sie dringlichst sich telefonisch unter der 07132 9616-0 vor Ihrem Termin zu melden.

An unserem Standort in Bad Rappenau ist ab dem 11. Mai unser ausgeschilderter Seiteneingang speziell für die Patienten der Radiologie Franken-Hohenlohe wieder zugänglich. Das heißt, unsere Patienten müssen nicht mehr wie bisher in der Corona-Krise über den Haupteingang der Klinik und durch das ganze Gebäude laufen!
Sie können der ursprünglichen Beschilderung folgen und dann bitte am unteren Eingang an der speziell für uns angebrachten Klingel läuten, wir lassen Sie dann direkt zu uns hinein in die Praxisräume!

In der Radiologie Franken-Hohenlohe bieten wir unseren Patienten mit einem Team aus erfahrenen Fachärzten an vier Praxisstandorten in Neckarsulm, Öhringen, Künzelsau und Bad Rappenau moderne radiologische und nuklearmedizinische Diagnostik mit aktueller Gerätetechnologie an.

Unser  Facharzt-Team aus Radiologen und Nuklearmedizinern kooperiert eng mit den überweisenden Ärzten und umliegenden Kliniken/Krankenhäusern (z. B. Krankenhaus Öhringen, Klinikum am Weissenhof, Vulpius Klinik Bad Rappenau).

Unser digitales Bildarchiv ermöglicht eine schnelle Befundübermittlung. Mehrfach-Untersuchungen können so vermieden werden. Darüber hinaus können wir jederzeit Voraufnahmen aus unserem digitalen Speicher zu Vergleichen heranziehen. 

Wir sind Mitglied im Radiologienetz Württemberg Nord.

Durch diese Kooperation wollen wir unseren Patienten auch unter immer schwierigeren Bedingungen im Gesundheitswesen eine optimale Versorgung ermöglichen. Besuchen Sie auch unser kostenloses Informationsportal: www.radiologie.de sowie unseren Anforderungsratgeber: www.anforderungsratgeber.de

Die Region Heilbronn-Franken ist eine von zwölf Raumordnungs- und Planungsregionen in Baden-Württemberg. Zu der Region gehören die Stadt Heilbronn, der Landkreis Heilbronn, der Hohenlohekreis, der Main-Tauber-Kreis und der Landkreis Schwäbisch Hall.In diese Region fällt auch das historische Gebiet Hohenlohe.

Die Stadt Künzelsau ist nach Öhringen die zweitgrößte Stadt des Hohenlohekreises, dessen Kreisstadt sie ist. Der Hohenlohekreis wurde 1973 durch Zusammenlegung der Altkreise Künzelsau (KÜN) und Öhringen (ÖHR) gebildet. Künzelsau ist eines der sieben Zentren der Region Heilbronn-Franken innerhalb des Regierungsbezirks Stuttgart.

Die Radiologie ist das Teilgebiet der Medizin, das sich mit der Anwendung elektromagnetischer Strahlen und mechanischer Wellen zu diagnostischen und therapeutischen Zwecken befasst. Die Magnetresonanztomographie (MRT, auch Kernspintomographie) ist ein bildgebendes Verfahren, das zur Darstellung von Struktur und Funktion der Gewebe und Organe im Körper eingesetzt wird. Sie basiert auf sehr starken Magnetfeldern sowie elektromagnetischen Wechselfeldern.

Die Nuklearmedizin umfasst die Anwendung radioaktiver Substanzen und kernphysikalischer Verfahren in der Medizin zur Funktions- und Lokalisationsdiagnostik sowie offener Radionuklide in der Therapie und den Strahlenschutz mit seinen physikalischen, biologischen und medizinischen Grundlagen.